Digitale 3D-Modelle historischer Architektur

Dieses Blog dient ja auch dazu, aufzuzeigen, was bereits alles im Bereich der Digitalen Geisteswissenschaften am Standort München geforscht und getan wird, ohne dass das volle Potential zukünftiger interdisziplinärer Verknüpfungen schon stets ausgeschöpft ist.

Ein Thema, das man vielleicht bei der Kunstgeschichte (bislang) gar nicht so erwartet, sondern eher unter Architekten oder Archäologen, ist das rasant wachsende Feld der digitalen Modelle, auch CAD-Modelle oder virtuelle Modelle genannt. In der Regel wird die praktische Anwendung ja an Architekturfakultäten gelehrt. Für einen Kunsthistoriker ist das Thema nicht aber nur als eine neue Methode der Visualisierung von praktischer Bedeutung (und sollte deshalb auch ggf. aktiver beherrscht werden), sonders auch als Forschungsgegenstand mit einer bereits etwa 20-jährigen Geschichte von großem Interesse.

Wie hat sich eigentlich die mit virtuellen digitalen Modellen verbundene Bildgattung entwickelt? Das Datemmodell wird ja auf unterschiedliche Weise sichtbar gemacht, als Film, Einzelbild oder als interaktive Anwendung z.B. in einer CAVE. Nach welchen Prinzipen werden diese Renderings gestaltet? Wie sahen und sehen Schlüsselprojekte aus und was weiß man heute noch von ihrer Durchführung und Rezeption? Wo werden Bildmaterial und Daten archiviert? Wie funktioniert die hier relevante Fachcommunity? Das alles sind Fragen, die nach Historikern und Historikerinnen mit Kompetenzen in der Untersuchung visueller Kulturen und ästhetischer Praktiken rufen.

Magisterarbeit von Jan Lutteroth zur Rekonstruktionsgeschichte der Aachener Pfalzkapelle 2012 - Filmstill

 

 

 

 

 

 

Einen kleinen Einblick in die am Institut für Kunstgeschichte der LMU verfolgten Fragen und Untersuchungsstrategien bietet diese Seite. Ich freue mich schon auf weitere Kontakte im Münchener Raum (und auch auf Studierende, die sich mit diesem Thema praktisch und/oder theoretisch auseinandersetzten wollen).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.